Koordinierungsausschuss

Der Koordinierungsausschuss ist das Entscheidungsgremium des Landesnetzwerkes.

Mitglieder des Koordinierungsausschusses sind die Vertreter der regionalen Kompetenzteams, der Anlaufstellen, des Projektträgers und des Sozialministeriums.

Der Koordinierungsausschuss (KOA) trifft sich einmal im Jahr (Herbst). Weiterhin kommt er bei einer Fachtagung zum Informationsaustausch zusammen.

Aufgaben des Koordinierungsausschusses

  • Konzeptionelle Planung und Weiterentwicklung des seniorTrainerin (EFI)-Landesnetzwerkes (Themenspeicher)
  • Etatplanung und Haushaltsaufstellung in Abstimmung mit dem Sozialministerium
  • Qualifizierungskurs für sT (Bedarfsermittlung, Termin- und Kostenplanung, inhaltliche Gestaltung)
  • Fortbildung/Fachtagungen (Bedarfsermittlung, Termin- und Kostenplanung, inhaltliche Gestaltung)
  • Aufbau und Pflege eines Expertenpools
  • Landesweite Öffentlichkeitsarbeit
  • Mitwirkung bei der Auswahl und dem Aufbau neuer Standorte durch das Sozialministerium
  • Unterstützung der Mitglieder
  • Wahl der Sprecher des Lenkungsgremiums

 

Zur Umsetzung setzt der Koordinierungsausschuss eine Lenkungsgruppe (Lenkungsgremium) ein.